SBB Swiss Pass

Ein Erfahrungsbericht

Wer im SBB Ticket Shop ein Halbtax-Abo bestellen möchte, kann ein paar Ueberraschungen erleben, wenn er sein elektronisches Passfoto hochladen will.

Die Senioren als Bildbearbeiter

Im Auftrag der SBB werden wir nicht ganz freiwillig zu Bildbearbeitern. Da mein Smart Phone das Passfoto 1000 oder 2000 Pixel breit oder mehr erzeugt, muss ich dieses Ding zuerst einmal abspecken. Dazu brauchen wir ein Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop (nicht gratis) oder z.B. GIMP. Und oh weh, die SBB akzeptieren als Bildformat nur JPEG, nicht jedoch das moderne PNG, das in der UNIX-Welt seit Jahren stark verbreitet ist. Also konvertiere ich mein Foto noch ins JPEG-Format. In Ordnung, JPEG ist Standard, und die Senioren haben ja Zeit genug.

Versuch Nr. 1

Nun kommt der spannende Moment, ich darf das Passfoto hochladen. Soweit so gut, aber am nächsten Morgen habe ich folgende SBB-Mitteilung in meinem Posteingang:

Sie haben uns für das Abonnement ein Foto zur Verfügung gestellt, das wir leider nicht verwenden können. Der Grund dafür ist: Hintergrund nicht geeignet

Das Foto habe ich im letzten Jahr bei schönstem Sommerwetter im Freien aufgenommen; daher stören im Hintergrund ein paar (wohltuende) Grüntöne eines Baumes. Ok, ein weiterer Versuch folgt…

Versuch Nr. 2

Das zweite Foto wird wieder auf den SBB-Server hochgeladen. Ich bin gespannt auf den nächsten Morgen. Wieder liegt in meiner Mailbox eine freundliche Meldung aus Brig:

Sie haben uns für das Abonnement ein Foto zur Verfügung gestellt, das wir leider nicht verwenden können. Der Grund dafür ist: Aufnahme vom Gesicht ungeeignet (z.B. keine Frontal-Aufnahme, Blick zur Seite oder nach unten)

Das Foto wirkt locker, weil das Gesicht ein wenig seitlich gedreht ist. Mir gefällt es, aber leider nicht den SBB. Daher folgt …

Versuch Nr. 3

Das „perfekte Verbrecherfoto“: absolute Frontalansicht, wo jeder Winkel des Gesichtes schonungslos ausgeleuchtet und sichtbar ist. Ich frage mich, wie andere Senioren das besser machen — sie sind wahrscheinlich fotogener.

Ok, jetzt hoffe ich nur noch, dass mir der neue SwissPass tatsächlich zugeschickt wird; meine Kreditkarte habe ich ja bereits angegeben.

Advertisements