Biografiearbeit

Auf einer Homepage können Sie einen Blog schreiben (=Tagebuch-Einträge), dazu aber auch eine Biografie veröffentlichen. „Das Schreiben ist die ständige Suche nach dem Schlüssel, um die Tür zum Eigentlichen zu öffnen, zu dem, was hinter allem liegt.“ (Handke)

An der Schwelle zur dritten Lebensphase blicken wir auf Gelungenes und Einschneidendes zurück. Wendepunkte sind Schlüsselentscheidungen, die unser Leben prägen. Wir versuchen, unsere Verhaltensmerkmale zu erklären: offen, kritisch, kritikfähig, usw. „The child is father of the man“ bedeutet, dass alle unsere positiven und negativen Merkmale ausgeprägt werden, wenn wir jung sind. Es ist die Bildung vor dem 25. Altersjahr, die vor allem zählt (Remo Largo). Aengste, die häufig in der Kindheit oder der Pubertät ausgelöst werden, sind relativ weit verbreitet. Die Biografen leuchten viele Jahre zurück. Vielleicht greifen Sie eines dieser Themen auf:

  • Einfluss einer glücklichen Kindheit?
  • Fernweh (Vom Abenteuer getrieben) und Heimweh
  • Knick in der Biografie: sind Aengste ausgelöst worden?
  • Das familiäre und berufliche Umfeld beeinflusst das Verhalten.
  • Nähe und Distanz: die Stachelschwein-Parabel (siehe unten)
  • Midlife-Krise? Ist das alles gewesen?
  • Positive Psychologie betont die Arbeitszufriedenheit.

„Die glückliche Generation“

Die geburtenstarken Jahrgänge der Babyboom-Generation der 1940er- bis 1960er-Jahre sind privilegiert, weil sie den einmaligen wirtschaftlichen Aufschwung im Westen erlebten – „eine eher glückliche Generation“. Den Jungen sind damals viele Türen offen gestanden. Die Babyboomer, die jetzt in Pension gehen, profitieren vom Gesundheits- und Rentensystem der Schweiz und dürfen noch mit rund zwanzig Jahren aktiver Lebenszeit rechnen. Der Umwandlungssatz für die Neurenten der Nachfolgenden wird bereits reduziert. Was werden wohl unsere Kinder und unsere Enkel in ihren Biografien einmal schreiben? Im Weltglücksbericht der UNO 2017 sind die Top-Fünf-Ränge von Ländern aus Westeuropa belegt: auf Norwegen folgen Dänemark, Island, die Schweiz und Finnland. Die Zeitschrift Lancet hat die Gesundheitsversorgung in 195 Ländern untersucht. Auf einer Skala von 0 bis 100 erreichte 2015 Andorra mit 94,6 die Bestnote, Platz zwei belegt Island, gefolgt von der Schweiz, Schweden und Norwegen. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort! Beitrag: http://schreib1blog.com/2015/09/01/die-generation-der-babyboomer/

Zuerst ein kleines Muster aus den 1970er-Jahren:

Vom Abenteuer getrieben

Von der Schweiz aus gesehen liegt Wien im Osten. Aber der wahre Osten lag hinter dem Eisernen Vorhang, das „Reich des Bösen“.

VW Käfer

Mit dem VW Käfer gegen Osten

Die Ideologie der klassenlosen Gesellschaft war für einen 68-er im Grunde attraktiv. Ich suchte das Abenteuer im kommunistischen Rumänien, aber die Menschen dort suchten die Freiheit im Westen. Eine absurde Situation, da der Babyboomer dem Ruf des Abenteuers folgte und den besonderen Kick suchte. Ich tauchte in eine eigenartige Welt ein. Nachdem ich in Mediasch aus dem Zug gestiegen war, färbten sich meine hellen Hosen dunkel – wegen der dreckigen Abluft aus einer nahen Fabrik. Während der zweiten Rumänien-Reise wurde meine Brieffreundin in meinem Volkswagen beobachtet und anschliessend von der Geheimpolizei befragt. Der Personenkult um den Grossen Führer „Conducator“ befremdete; die breiten Boulevards der Hauptstadt Bukarest und einzelne Verwaltungsgebäude wirkten grössenwahnsinnig. Dafür mangelte es an Lebensmitteln. In einem Restaurant am Schwarzen Meer gabs zum Mittagessen lediglich Kartoffeln und Speck, der leider nur aus Schwarten und weissem Fett bestand. Ungläubig staunt der Jugendliche aus dem Westen. Keinen Siebenbürger Sachsen lernte ich kennen, der nicht weg wollte. Die Jungen im Osten lechzten nach Konsum und freien Medien. In den siebziger Jahren lautete die Devise: „Abhauen nach Westdeutschland“. Wie die jungen Menschen die Unfreiheit verkraften, interessierte mich mehr als der Sandstrand am Schwarzen Meer, auch wenn aus den Lautsprechern von Mangalia westliche Schlagermusik ertönte. — Link: Traum.

Nähe und Distanz

Jeder Mensch braucht Kommunikationspartner und das Gespräch, um sich auszutauschen. Das Allein-Sein hat seine Vor- und Nachteile. Aber es braucht immer beides: das Allein-Sein und das Gespräch! Thema: Nähe und Distanz, Schopenhauer greift das Thema auf anhand der Stachelschwein-Parabel. Manchmal wollen wir nicht mehr in der Nähe von anderen Menschen sein. Doch kaum sind wir weg, merken wir, dass der andere uns doch fehlt. Es braucht das richtige Verhältnis von Nähe und Distanz. Wikipedia:
„In einer Gruppe von Stachelschweinen entwickeln an einem kalten Tag die Schweine ein allen gemeines Wärmebedürfnis. Um es zu befriedigen suchen sie gegenseitige Wärme und damit Nähe. Doch je näher sie aneinanderrücken, desto stärker schmerzen die Stacheln der Nachbarn. Deshalb verändern sie ihren Abstand, bis sie die erträglichste Entfernung gefunden haben.“

In welcher Lebensphase pendelt sich das Verhältnis von Nähe und Distanz ein? Link: Das Internat.

Nochmals die Kindheit erleben

Kinder zu haben ist ein einschneidendes Erlebnis, ganz im positiven Sinn. Es berührt besonders, die ersten Schreie des Neugeborenen zu hören (ein Wunder der Natur). Der neue Erdenbürger scheint zu sagen: „Ich bin da!“. Die Eltern dürfen ihre Kindheit praktisch nochmals erleben, die Jahreszeiten mit Kinderaugen sehen, die Familienfeste feiern, Spiele und Musikinstrumente kennenlernen, Strichzeichnungen mit Malfarben einfärben, lustige Wortschöpfungen hören wie „Servelat-Rad“ für Reserve-Rad usw.

Ich habe gelernt, dass in jedem Kind ein Talent schlummert und ein Lob ungeahnte Kräfte mobilisieren kann. Die spannende Frage: entfaltet sich ein Talent im Sport, in der Schule, ganz im stillen Kämmerlein, oder wo auch immer. Beitrag: https://schreib1blog.com/2017/07/22/kinder/

Midlife-Krise: Ist das alles gewesen?

Die Jungen suchen nach dem „Non plus ultra“. Mit 30-45 Jahren hat man Frau, Kinder, Beruf und Reihenhaus. Die berufliche Tätigkeit befriedigt nach wie vor, aber trotzdem merkt man langsam aber sicher: „das war’s“. Die Frage taucht auf: „Ist das alles gewesen?“. Man spürt, dass die nächsten 10 bis 15 Jahre nichts wesentlich Neues mehr bringen werden. Dieses Gefühl wird Midlife-Krise genannt. Der Glücksforscher Bruno S. Frey: „Junge Menschen sind normalerweise glücklich, weil sie mit dem Leben erst gerade angefangen haben und noch hohe Erwartungen an das zukünftige Leben haben. Geht man dann gegen 40, merkt man, dass es gar nicht so einfach ist, erfolgreich zu sein. Ältere Menschen sind wieder glücklicher. Man will keine verrückten Sachen mehr und setzt sich mehr mit dem auseinander, was möglich ist.“ Am tiefsten seien die Zufriedenheits-Werte in der Regel bei den 30- bis 50-Jährigen, halten die Glücksforscher fest.
Link: Tagebuch Beispiel (blog) — Tagebuch Beispiel (pdf)

Positive Psychologie

Grosse Zufriedenheit mit der Arbeit ist verknüpft mit einer hohen Lebenszufriedenheit. Gelegentlicher Arbeitsstress kann evt. leicht verkraftet werden und bei einigen Leuten sogar stimulierend wirken. Die positive Psychologie arbeitet nicht mit Defiziten sondern mit Ressourcen.

Link: Biografiebeispiel (privat, mit Passwort-Schutz). Eine Biografie kann Passwort-geschützt sein.

Übung: zählen Sie die drei wichtigsten Stationen in Ihrem Leben auf, z.B. Kindheit, Pubertät, Familie+Beruf, Midlife, Ruhestand, Geburten, schwere Krankheiten, Todesfälle oder andere Verluste. Wie beeinflussen Kindheit und Pubertät die anderen Phasen?

Beitrag: Mein Elternhaus (im Sandkasten)

Advertisements

11 Antworten zu Biografiearbeit

  1. pvollenweider2012 schreibt:

    Lesen Sie auch die Unterseiten Tagebuch, Reisebeschreibung und Traum. Sie finden die Links in der Hauptnavigation ganz oben (weiss auf schwarz). Ein Tagebuch ist eigentlich nichts anderes als ein Blog.

  2. pvollenweider2012 schreibt:

    Winterthur:
    „Das Fahrrad war unser ideales Verkehrsmittel in der weitläufigen Stadt, die sich in fünf verschiedene Richtungen ausdehnt: das frühere Arbeiterdorf Töss im Süden, Wülflingen mit den Weinreben im Westen, Rosenberg mit seiner bevorzugten Lage im Norden, das grosse Oberwinterthur im Nordosten, das bevölkerungsreiche Seen im Südosten. Die Stadt verfügt über 68 Quadratkilometer Fläche, ein grosser Teil davon bewaldet, mehr als die meisten anderen Schweizer Städte haben.“

  3. petervollenweider schreibt:

    Hit-Statistik: die Statistik von WordPress zeigt, dass die Suchmaschinen z.B. google.de häufig über das Suchwort „Biografiearbeit“ auf meine Website schreib1buch.com zugreifen.

  4. petervollenweider schreibt:

    Privilegierte Schweiz:
    Die Babyboomer sind doppelt privilegiert, weil die Jahrgänge nach dem zweiten Weltkrieg zur richtigen Zeit am richtigen Ort aufgewachsen sind, d.h. im Wirtschaftsboom von Westeuropa. Punkto Lebensqualität, Kaufkraft, Einkommensverteilung und Lebenserwartung schneiden die skandinavischen Länder, die Schweiz und Oesterreich in den meisten Ranglisten mit einem Spitzenresultat ab. NZZ am Sonntag: „Die Generation der Gewinner“. Die Luftqualität ist akzeptabel, wir können das Wasser aus den Seen bedenkenlos trinken, die Stromversorgung, die öffentlichen Verkehrsmittel und Rolltreppen funktionieren – „das ist auf der Welt wahrscheinlich nicht der Normalfall“.

  5. Pingback: Wozu eine eigene Homepage? | Kurs für Senioren

  6. Pingback: Ein ganzes Buch schreiben? | Kurs für Senioren

  7. Pingback: Jahresrueckblick 2014 | Kurs für Senioren

  8. Pingback: Die Generation der Babyboomer | Mein Blog

  9. Pingback: Biografiearbeit und meine Mutter | Kurs für Senioren

  10. Pingback: Der schwarze Volkswagen | Mein Blog

  11. Pingback: Von Stalingrad bis Porte de Clichy | Kurs für Senioren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s