Was ist die Blogadresse?

Die Blogadresse ist die Webadresse Ihrer Homepage, eigentlich Ihre Internet-Adresse im World Wide Web. Die Informatiker sprechen auch von der URL-Adresse (Universal Resource Locator) oder der http-Adresse, weil die Adresse mit dem mysteriösen http:// beginnt. Am Schluss der Blogadresse steht immer eine sogenannte Domäne wie „.com“, „.ch“ oder „.de“ etwa für Schweiz bezw. Deutschland. Betrachten Sie die folgende Abbildung des Webbrowsers:

Blogadresse

Browser mit Blogadresse und Blogtitel

Von oben nach unten sehen wir:

  1. Die klassische Menuleiste des Browsers, in unserem Fall des Firefox: Datei-Bearbeiten-Ansicht- usw.
  2. Die beiden Browsertabs (Registerkarten), also die Tabs der Browserfenster.
  3. Auf der dritten Zeile die Blogadresse http://schreib1kurs.wordpress.com/
  4. Blogtitel Mein Kurs Vollenweider auf der vierten Zeile, also im Hauptbereich. Anschliessend folgt das Sandkasten-Bild im Seitenkopf, auf Schweizerdeutsch „Sandhaufen“.

Die Kursteilnehmer haben die Blog- oder Webadresse im Rahmen einer geleiteten Aktivität festgelegt. WordPress.com spricht von Registrierung oder signup via https://signup.wordpress.com/signup/?blog=1 — das ist der kostenlose MyBlog-Dienst von WordPress.com, wo wir loslegen und uns registrieren können. Die Senioren wählen im Kurs gerne eine Blogadresse mit ihrem Vornamen und Nachnamen, z.B. felixmuster, falls die Namen noch nicht durch andere Leute reserviert sind. Manchmal wird auch eine Adresse wie felixmusterblog oder felixmustersite gewählt. Und immer gehört die Endung „.wordpress.com“ zur Adresse, also z.B. felixmuster.wordpress.com

Die Adresse sollte weder Spezialzeichen noch Umlaute enthalten. Ein anderes Paar Schuhe ist der Blogtitel, mit dem wir unsere Website oder unsere „Message“ charakterisieren, z.B. Schreibwerkstatt Meier oder Partyservice mit Herz, um zwei Beispiele aus dem Computerkurs zu erwähnen. Der Titel des Blogs kann jederzeit im Dashboard geändert werden: Dashboard > Einstellungen > Allgemeine Einstellungen > Blog-Titel. Achtung: Blog-Titel ist also nicht Blogadresse (wird im Kurs manchmal verwechselt).

Falls uns das „.wordpress“ in der Adresse stört, können wir für $18 die Domäne ohne „.wordpress“ abonnieren, die jeweils Ende Jahr automatisch verlängert wird. WordPress schreibt: You can check the status of your upgrades by logging into your WordPress.com dashboard and going to Store > My Upgrades. Wenn Sie statt “.wordpress.com” in der Blogadresse also nur “.com” haben möchten, kostet das $18 pro Jahr — der Preis eines einfachen Mittagessens.

Blog löschen oder Blogadresse ändern

Ist unsere Blogadresse prägnant und attraktiv? Eine immer wieder gestellt Frage (FAQ) am Kurs lautet: Kann ich meine Blogadresse nachträglich ändern? Die Antwort: ja, es gibt zwei Varianten. Zum ersten im Dashboard > Meine Blogs > Blog-Adresse ändern. Zum zweiten haben wir ebenfalls im Dashboard das Menu Werkzeuge, wo wir Blog löschen finden. Beim Löschen eines Blogs können wir angeben, dass wir den bisherigen Blog nicht wirklich löschen wollen, sondern nur die Blogadresse ändern. Sollten wir einen gelöschten Blog aufrufen, wird folgendes angezeigt:

Blog gelöscht

Blog gelöscht

Voilà, der aufgerufene Blog ist nicht mehr vorhanden… Wenn wir eine Blogadresse ändern, müssen wir uns bewusst sein, wieviele Leute die alte Adresse kennen und nun auf einen toten Link treffen werden. Tote Links sind so nützlich wie falsche Wegweiser, die in die Irre führen.

Blogadresse mit Schweizer Kennung „.ch“

Bis jetzt sind wir „stolze“ Besitzer einer Blogadresse mit der Kennung „.wordpress.com“ oder nur „.com“. Einzelne Kursteilnehmer wünschen sich aber eine Schweizer Adresse mit der Kennung „.ch“. Das ist möglich, ohne unbedingt einen Handstand machen zu müssen. Neben wordpress.com gibt es auch Schweizer Provider, z.B.

Man spricht auch von WordPress Hosting. Diese Angebote sind kostenpflichtig und werden nicht mit Werbung finanziert, die Server befinden sich in der Schweiz. Mit wenigen Mausklicks ist es möglich, eine Website von einem Provider zu einem anderen zu exportieren. Dashboard-Menu Werkzeuge > Import/Export der Daten. Sogar Digitale Immigranten schaffen das; selbst habe ich schon eine Website von wordpress.com zu einer Schweizer Hochschule migriert, und wieder zurück. Aus Datenschutz-Gründen ist es in gewissen Fällen notwendig, dass die Beiträge und Seiten in der Schweiz gespeichert sind.

Advertisements

Über petervollenweider

Winterthurer der 68er Generation. Kurs: "Eine eigene Homepage mit WordPress"
Dieser Beitrag wurde unter Kurs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Was ist die Blogadresse?

  1. Pingback: Das ist Support | Kurs für Senioren

  2. Pingback: Statistik der Aufrufe | Kurs für Senioren

  3. Pingback: Heimweh und Datenschutz | Kurs für Senioren

  4. Pingback: Traumblog | Kurs für Senioren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s